Geographie Wettbewerb 2015

Wieder einmal, wie in jedem Jahr, haben die Schüler/innen der Realschule Ascheberg am größten Geographie Wettbewerb 2015 teilgenommen. Zur Ermittlung des Klassensiegers wurden insgesamt 20 Aufgaben, aus den Bereichen: Deutschland, Europa,  Welt, Allgemeiner Geographie und Kartenaufgaben,  gestellt. Sieger/innen wurden: Stefan Edelbusch (9a), Kimberly Reick (9b), Maximilian Pröbsting (10a) und Moritz Stenkamp(10b). Von  den vier Klassensiegern erlangte  Kimberly Reick  die meisten Punkte. Im zweiten Durchgang wurde dann im gleichen Verfahren, jedoch mit einem höheren Leistungsniveau der Schulsieger unter den vier Klassensiegern ermittelt. In diesem Durchgang setzte sich Stefan Edelbusch als Schulsieger durch. Stefan Edelbusch beantwortet nun die Aufgaben zur Ermittlung des  Landessiegers.  Wir drücken ihm die Daumen!

  • Schulsieger Geographiewettbewerb2
  • Schulsieger Geographiewettbewerb3

Schülerbetriebspraktikum 2015 der Realschule Ascheberg

In verschiedenen Betrieben und Einrichtungen sind unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 seit dem 9. März zu einem dreiwöchigen Berufspraktikum, um erste Einblicke in das Berufsleben zu bekommen und möglicherweise Entscheidungshilfen für die eigene Berufswahl zu erhalten.

Stefan arbeitet bei der Firma Klaas in Ascheberg, in der Abteilung, wo die verschiedensten Verträge für Vermietungen von Kränen und Geräten vorbereitet werden.

Darian ist bei der Gemeindeverwaltung, wo er in dieser Woche im Hauptamt bei Herrn Goßheger Einblicke in Verwaltungsarbeit nimmt.

Joel absolviert sein Praktikum im Blumengeschäft Hönekopp-Annegarn in Herbern, wo es sowohl im Geschäft als auch im Gewächshaus mithelfen darf.

Phillis und Sabrina arbeiten im Christophorus Krankenhaus in Werne, wo sie bei der Versorgung der Patienten auf den Stationen 2 und 4 Erfahrungen sammeln können und kleine Tätigkeiten selbst ausführen dürfen.

Hier ein paar Eindrücke:

  • Darian - Gemeinde Ascheberg
  • Joel - Hnekopp-Annegarn
  • Phillis - Christophorus Krankenhaus
  • Sabrina - Christophorus Krankenhaus

Kriegsgräberfürsorge

Wie bereits in den letzten Jahren unterstützen Schülerinnen und Schüler der Realschule Ascheberg den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bei der jährlichen Haussammlung 2014. Seit der Auflösung der Bundeswehrkaserne in Ahlen engagiert sich alljährlich eine beachtliche Zahl von Schülerinnen und Schülern der Realschule Ascheberg für die vielfältigen Aufgaben des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und führt die jährliche Haussammlung in Ascheberg und Herbern durch. Die  Schülerinnen und Schüler sind ausgestattet mit einem aktuellen Sammelausweis und einer versiegelten Sammeldose und erbitten eine Spende u.a. für die  Pflege der Kriegsgräber der deutschen Soldaten in aller Welt. Bitte bringen Sie den Schülerinnen und Schülern das gleiche Vertrauen wie früher den Soldaten der Bundeswehrkompanie entgegen. Vielen Dank!

Planen für die Zukunft

Wie geht es weiter nach dem Realschulabschluss?

Am Montag, den 15. Dezember 2014, findet wie in jedem Jahr der Informationsabend der weiterführenden Schulen statt. Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr.

Weiterlesen...

Gemeinsame Collage zieht Blicke an

Der Bericht der WN und zur Fotostrecke geht es hier lang: Gemeinsame Collage zieht Blicke an

Zwei Schulen - ein Spielfest

Der Bericht der WN und zur Fotostrecke geht es hier lang: Zwei Schulen - ein Spielfest

Maus stoppt Flugzeug: Amtsgericht lehnt Schadenersatzzahlungen ab

 „Zwei Tote – Angeklagter schweigt“ –solche und ähnliche Schlagzeilen findet man täglich in den Tageszeitungen. Aber was verbirgt sich dahinter? Darf man als Angeklagter schweigen? Was sind Schadensersatzzahlungen und warum werden sie abgelehnt? Laufen echte Gerichtsverhandlungen genauso ab, wie bei Richter Alexander Holt?

Diese und ähnliche Fragen werden in der Arbeitsgemeinschaft „Rechtskundlicher Unterricht“ unter Anleitung des seit vielen Jahren für die Arbeitsgemeinschaft an der Realschule Ascheberg verantwortlichen Rechtsanwalts Jörg Dickmann aus Münster beantwortet.

Weiterlesen...

Besuch der Fachmesse für Ausbildung + Studium  „vocatium“  Münsterland

Am 16. 9. 2014 besuchten interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a/b mit der Berufswahlkoordinatorin der Realschule Ascheberg Frau Jacobus, die Ausbildungs- und Studienmesse in der Stadthalle in Hiltrup. Die Schülerinnen hatten die Möglichkeit, sich an vier Berufs/Studiengängen  oder bei Ausstellern anzumelden, um dort ein persönliches Gespräch durchzuführen und Bewerbungsunterlagen einzureichen. Weiterhin blieb Ihnen Zeit, sich an  weiteren Ständen, der insgesamt über 30  Ausstellern umfassenden Messe, zu informieren.  Die  „vocatium“ Münsterland bot weiterhin ein reiches Angebot an Vorträgen über die Wege ins Ausland, Tipps für Bewerbungen, duales Studium und Ausbildung Kompakt, die ohne Anmeldung besucht werden konnten. Die Schülerinnen und Schüler waren sich anschließend darüber einig, dass sie viele neue Informationen und Anregungen auf ihrem Weg zur Berufswahl erhalten haben.

Berlinfahrt 2014

Am 8. September starten die Klassen 10 a und 10b zu ihrer Klassenfahrt nach Berlin.

Es ist an unserer Realschule Tradition, zu Beginn des letzten Schuljahres für eine Woche nach Berlin zu fahren. Ein abwechslungsreiches Programm haben die Klassenlehrerinnen Frau Brink und Frau Wermter zusammengestellt.

Weiterlesen...

04.07.2014

Verabschiedung von Bernd Wittenbrink

Am Ende des Schuljahres geht Realschullehrer Bernd Wittenbrink in Ruhestand. Sozialwissenschaften, Sport und Religion hat er 15 Jahre an der Realschule Ascheberg unterrichtet. Er hat das Berufswahlvorbereitungsprogramm der Realschule etabliert und wichtige Verbindungen zu Firmen in der Region, zur Arbeitsagentur und weiterführenden Schulen geknüpft. Frau Jacobus führt diese Aufgabe bis zum Ende der Realschule Ascheberg 2016 fort. Seine humorvolle und verständnisvolle Art haben Schüler und Kollegen sehr geschätzt.

  • IMG_0756